Blog

Hier finden Sie aktuelle und wichtige Ankündigungen zu Events, Erweiterungen der implementierten Funktionalitäten und interessante Anwendungsfälle für den Dataspace Connector.

Eclipse Dataspace Connector

Die Datenwirtschaft als starker Treiber für neue Geschäftsmodelle und Kreativität legt den Fokus auf Portabilität, Interoperabilität, Souveränität und Transparenz. Verschiedene Projekte wie GAIA-X und die International Data Spaces (IDS) haben es sich zur Aufgabe gemacht, einen einheitlichen Standard für den Datenaustausch (IDS) und die Infrastruktur (GAIA-X) in Form von Architekturmodellen zu etablieren und das Thema Datensouveränität darin zu verankern.

Eine der wichtigsten Komponenten ist der Connector. Mit dem Dataspace Connector wurde eine gute Grundlage geschaffen, um die IDS-Konzepte in Use Cases umzusetzen und industrietauglich zu machen. Diese Entwicklungen werden nun im Rahmen eines Eclipse-Projektes weitergeführt. Die beteiligten Unternehmen (Amazon AWS, BMW AG, Daimler TSS GmbH, Deutsche Telekom AG, Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Microsoft, SAP SE, ZF Friedrichshafen AG) haben mit dem International Data Spaces (IDS)-Standard für Datensouveränität, der auch die Grundlage für die europäische Cloud-Dateninfrastruktur GAIA-X bildet, bereits entscheidende technologische Grundlagen für die Projektumsetzung gelegt.

Das Projekt Eclipse Dataspace Connector setzt auf zwei initiale Code-Beiträge auf, von denen einer die Kernfunktionen der Infrastruktur (Data Appliance GX) und der andere die Unterstützung für einen souveränen Datenaustausch gemäß IDS-Prinzipien bereitstellt (Dataspace Connector). Damit verfolgt das Projekt die Entwicklung eines Connector-Frameworks für den souveränen, organisationsübergreifenden Datenaustausch, das Module für Datenabfrage, Datenaustausch, Policy Enforcement, Monitoring und Auditing enthält. Dabei soll es insbesondere bestehende Identitäts-, Datenkatalog- und Übertragungstechnologien integrieren können, um Compliance-, Policy- und Kontrollfunktionalitäten zu garantieren.

Das Projekt ist seit dem 22.05.2021 für eine Prüfung durch die Community freigegeben. Der Antrag kann hier eingesehen werden.

Dataspace Connector Version 5

In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir an der Verbesserung der aktuellen Dataspace Connector Implementierung gearbeitet. Dies umfasst zum einen die Umstrukturierung des internen Datenmodells, die Überarbeitung der REST API und die Verbesserung und Automatisierung des IDS Message Handling und Datenaustauschs. All das stets mit dem Ziel der möglichst unkomplizierten Integration in bestehende Systeme, individuellen Anpassung an Use Cases und der einfachen Wartbarkeit. Darüber hinaus sorgt das Befolgen von Best Practices hinsichtlich Coding Styleguides und Teststrukturen für eine sehr hohe Softwarequalität.

Aktuelle Docker Images können über die neue GitHub Registry heruntergeladen werden. Zudem stellen wir über GitHub Pages eine neue Dokumentation und Anleitung für die neuste Version bereit. Die alte kann hier eingesehen werden.

Dataspace Connector als Teil der IDSA-Organisation

Gemäß den Open Source Prinzipien und dem Community Gedanken der International Data Spaces Association, wurde das Repository des Dataspace Connector auf GitHub in die IDSA Organisation verschoben. Um das Repository auszuchecken, folgen Sie diesem Link. Dort findet sich die Implementierung nun gleich neben den anderen frei verfügbaren IDS Komponenten. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Projekte und werden Sie ein Teil von zukünftigen Entwicklungen!

IDS-ready

Open-Source-Software ermöglicht souveränen Datenaustausch

Der souveräne Datenaustausch wird für Unternehmen als Teil ihres Geschäftsmodells immer wichtiger. Eine Grundlage für diesen sicheren Datenaustausch bietet nun der »Dataspace Connector« (DSC) als Open-Source-Software. Das vom Fraunhofer ISST entwickelte Implementierungskonzept des DSC ist seit dem 3. Dezember 2020 erfolgreich nach den Zertifizierungskriterien der International Data Spaces Association (IDSA) mit »IDS-ready« geprüft worden. Damit erfüllt der DSC die Sicherheitsanforderungen und alle von den International Data Spaces (IDS) geforderten Funktionalitäten, um vertrauenswürdig Daten mit anderen zu teilen und dabei Datensouveränität zu gewährleisten.

Das Ziel des Dataspace Connectors ist es, Unternehmen einen einfachen und vertrauenswürdigen Einstieg in die International Data Spaces zu ermöglichen. Für die International Data Spaces, einer Initiative zum branchenübergreifenden Datenaustausch mit über 100 europäischen Unternehmen, gibt es insgesamt drei Zertifizierungsstufen: Base, Trusted und Trusted+. Der DSC wurde bewusst auf die Base-Zertifizierungsstufe geprüft, da diese keine spezifische Hardware wie Trusted Platform Module-Chips erfordert, um den Connector einzusetzen. Dadurch ist es mit vertretbarem Verzicht auf die Hardware-Sicherheitsfeatures einfacher, den DSC auf unterschiedliche Hardware und in Cloud-Umgebungen zu verwenden.

Darüber hinaus unterstützt der Dataspace Connector als einziger IDS-Connector bereits heute die Durchsetzung von acht Nutzungsbedingungsklassen der International Data Spaces Association und übererfüllt so die Base-Zertifizierungsstufe.

Interessierte Unternehmen und Nutzer können den Source Code des Dataspace Connectors direkt auf GitHub einsehen. Zum Testen wird lediglich eine Java-Umgebung benötigt, um den Connector zu starten und dann per Swagger UI oder http-Aufrufen zu nutzen. Darüber hinaus kann der Connector in eine Docker- oder Kubernetes-Umgebung integriert werden. Eine Anleitung dazu findet sich auf GitHub. Gerne stehen wir bei Fragen per E-Mail, GitHub-Issues oder Microsoft-Teams zur Verfügung.

Datasapce Connector Webseite

Diese Webseite ist ab sofort die offizielle Homepage des Dataspace Connectors. Neben den Informationen im GitHub Repository, finden Sie hier wichtige Details zum Projekt, Ankündigungen und Neuigkeiten.

Wenn Sie zu dem Projekt beintragen wollen, schauen Sie doch mal im Menüpunkt Community vorbei.

Der Dataspace Connector auf GitHub

Der Dataspace Connector ist jetzt auf GitHub verfügbar! Besuchen Sie das Repository. Die Implementierung ist ein fortlaufendes Projekt der Abteilung Datenwirtschaft des Fraunhofer ISST, das den aktuellen Stand der Entwicklungen im IDSA Plugfest repräsentiert.

Sie sind herzlich dazu eingeladen, aktiv zu diesem Projekt beizutragen, indem Sie Bugs beheben, den Code verbessern oder coole Funktionalitäten hinzufügen - mit dem Ziel, den Dataspace Connector in industriellen Use Cases einsetzen zu können. Gemeinsam heben wir den souveränen Datenaustausch innerhalb digitaler Ökosysteme auf ein neues Level!